Selfies für’s Selbstbewusstsein: Die #beautyis-Kampagne von Dove

Seien Sie mal ehrlich. Drehen Sie manchmal die Kamera Ihres Smartphones um, um sich selbst abzulichten? Wahrscheinlich schon. Und gefallen Sie sich auf all Ihren Selfies? Falls nicht, wäre das wohl nichts Außergewöhnliches. Denn dann geht es Ihnen so wie vielen anderen, die immer irgendetwas am eigenen Bild auszusetzen haben.

 

Selfies für's Selbstbewusstsein: Die #beautyis-Kampagne von Dove

Mit einen Relaunch der Kampagne #beautyis, bekannt für klare Aussagen gegen untergewichtige und "künstliche" weibliche Models, widmet sich die Unilever-Marke Dove erneut dem weiblichen Schönheitsideal unserer Zeit. Viele Frauen glaubten dem dokumentarisch anmutenden Kampagnenvideo zufolge, dass heutzutage Social Media definiert, was weibliche Schönheit bedeutet. Der Einfluss von TV und Print auf das Schönheitsideal sei unterdessen gesunken.

Mit der Kampagne ruft Dove deshalb Mütter und ihre Töchter gezielt dazu auf, Selfies von sich zu machen und eröffnet sogar eine eigene Fotoausstellung für gedruckte Selbstportraits. Ziel der Kampagne sei es, jungen Frauen und ihren Müttern zu vergegenwärtigen, dass man Schönheit in all ihren Facetten auch bei sich selbst erkennen kann. Social Media sei dabei kein Hindernis, sondern vielmehr eine Plattform, mit der man selber definiert, was Schönheit bedeutet.

Selfies für's Selbstbewusstsein: Die #beautyis-Kampagne von Dove

"Jetzt haben wir die Chance, die Schönheit, die wir an uns und unseren Freundinnen wahrnehmen, zu fotografieren. Wenn wir diese unterschiedlichen Bilder in unseren Sozialen Netzen verteilen, übernehmen wir selbst die Verantwortung für ein anderes Bild von Schönheit."

Cynthia Wade und Sharon Liese, Direktoren der Kurzfilms

Der Kurzfilm "Selfie" zur Dove-Kampagne #beautyis hat in den ersten Tagen mehr als 15.000 Views erhalten.

Man kann zum Thema Selfies in Sozialen Netzwerken stehen, wie man will – der Kurzfilm von Dove geht unter die Haut. Wenn Sie 8 Minuten Zeit haben, machen Sie doch mal den Selbstversuch.

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn