(DE) dmexco 2014: „Wir müssen über Viewability reden.“

teads-press

Ebuzzing & Teads Unternehmensgruppe engagiert sich für sichtbare Online-Werbung
und tritt internationaler Brancheninitiative OpenVV bei. Pierre Chappaz, CEO von
Ebuzzing & Teads, fordert radikale Lösungen für das Viewability-Problem.

Hamburg, 5. August 2014 – „Die gesamte Branche hat ein gewaltiges Problem, wenn
mehr als die Hälfte der Online-Werbung von Internetnutzern gar nicht erst gesehen
wird“, konstatiert Pierre Chappaz, CEO der Ebuzzing & Teads Unternehmensgruppe,
dem weltweit führenden Technologieunternehmen für Outstream Video Advertising.
„Werbetreibende bezahlen für Ad Impressions, aber bekommen keine Garantie dafür,
dass sie für ihre Investition einen Gegenwert erhalten. Im schlimmsten Fall werden
sie einfach abkassiert, ohne dass das gebuchte Werbemittel dem Nutzer jemals
angezeigt wurde. So betrügt die Branche nicht nur die Werbekunden, sondern auch
sich selbst“, findet der Internet-Veteran Chappaz, Gründer von Kelkoo und
ehemaliger Präsident von Yahoo! Europa, klare Worte.

Dass die Sensibilität für das so genannte Viewability-Problem am Markt zunimmt,
zeigen auch verschiedene Initiativen. So hat beispielsweise das IAB festgelegt, dass
ein Bewegtbild-Werbeformat das Kriterium „viewable“ erfüllt, wenn die Hälfte des
Videoplayers für mindestens zwei Sekunden sichtbar ist. Auch die internationale
Brancheninitiative OpenVV, der die Ebuzzing & Teads Unternehmensgruppe kürzlich
beigetreten ist, will sicherstellen, dass Online-Video-Werbung sichtbar ausgeliefert
wird. In Deutschland beschäftigt sich unter anderem der Bundesverband digitale
Wirtschaft e.V. (BVDW) in zahlreichen Fokusgruppen und Gremien mit dem Thema.

Aus Sicht von Pierre Chappaz sind diese Ansätze nicht ausreichend: „Dass sich
Marktteilnehmer zusammenfinden und einheitliche Standards für die Sichtbarkeit und
Wirkung von Online-Werbung definieren, ist ja schön und gut. Wir sollten allerdings
Lösungen entwickeln, um Online-Werbung nicht nur im theoretisch sichtbaren
Bereich des Users anzuzeigen, sondern auch tatsächlich sicherstellen, dass die
Nutzer sie sehen – und das freiwillig.“

Chappaz weiter: „Wenn sich die Branche im September auf der dmexco trifft, müssen
wir über ‚Viewability’ reden. Die Werbetechnologie der Zukunft kann das Problem
technisch beheben und Online-Werbung auf ein neues, faires Niveau bringen“. So
kann Bewegtbild-Werbung auch außerhalb des Videostreams platziert und von
Usern selbstbestimmt angesehen werden – ohne aufdringliche PreRoll-Schaltungen
und erzwungene Views. Die Sichtbarkeit von Video Ads fordert zudem neue
Möglichkeiten bei der Platzierung. Während User bei Instream- und PreRoll-Werbung
regelmäßig skippen oder den Tab im Browser wechseln, bieten Outstream-
Platzierungen in redaktionellen Premium-Umfeldern garantierte Sichtbarkeit.
Outstream-Werbung von Ebuzzing & Teads etwa wird dort ausgespielt, wo die UserAufmerksamkeit
sich konzentriert: Im Herzen von redaktionellem Content, direkt
zwischen zwei Absätzen eines Artikels. Werbetreibende bezahlen dabei
ausschließlich für 100 Prozent durchgesehene Videos (Cost per Completed View).
Wird das Video vom Nutzer überscrollt und der Player damit zu weniger als 50
Prozent angezeigt, pausiert das Video automatisch und Advertisern wird ausdrücklich
kein abgebrochener View berechnet. Ebuzzing & Teads hat für dieses Prinzip den
Namen View to Play ins Leben gerufen.

Ebuzzing präsentiert das View-to-Play-Modell und innovative Video-Werbeformate
auf der dmexco 2014 in Halle 7 Stand C18 B19.

Zahlen zur Sichtbarkeit von Online-Video-Werbung hat Ebuzzing & Teads in einer
Infografik zusammengetragen.

Infografik „Ist Ihre Werbung sichtbar?“ zum Download:
http://misc.ebuzzing.com/de/marketing/infografik_viewability/

Weiterführende Links:

Pressefotos von Pierre Chappaz sind abrufbar unter:
https://ebuzzing.box.com/s/wu8gapitabbczdjy6zkm

Live-Demos des Outstream-Video-Formats inRead™ sind verfügbar unter:
http://misc.ebuzzing.com/us/demo/Lacoste_inRead2/ (Men’s Health)
http://misc.ebuzzing.com/us/demo/usatoday-bmw/ (USA Today)
http://misc.ebuzzing.com/global/demo/native/index.html (Int. Business Times)
http://misc.ebuzzing.com/de/live/inread2/index.html (Computer Bild)

Logos der Ebuzzing & Teads Unternehmensgruppe sind abrufbar unter:
https://ebuzzing.box.com/s/wk6zwv1w3e3mi51a6usy

Über Ebuzzing

Ebuzzing ist Teil der Ebuzzing & Teads Unternehmensgruppe, dem führenden
Technologieanbieter für Outstream Video Advertising. In diesem Bereich entwickelt
Ebuzzing die innovativsten und zugleich effektivsten Werbeformate, mit denen bisher
über 7.000 Kampagnen in mehr als 73 Ländern auf der ganzen Welt erfolgreich
ausgesteuert wurden. Mit maßgeschneiderten Distributionslösungen im einzigartigen
Publisher-Netzwerk von Ebuzzing – bestehend aus AGOF-gelisteten PremiumSeiten,
meinungsführenden Blogs sowie Apps und Games – kann Ebuzzing
Bewegtbild-Botschaften jeder Art außerhalb des Videostreams platzieren. OutstreamFormate
von Ebuzzing bieten dabei eine wirksame wie User-freundliche Alternative
zu erzwungener und unterbrechender Online-Werbung. Die Unternehmensgruppe
mit 300 Mitarbeitern weltweit – davon allein 100 Entwickler – und 15
Niederlassungen in Europa, den USA, Südamerika, Asien und den Vereinigten
Arabischen Emiraten zählt führende Marken wie Microsoft, Acer, LG, Samsung,
Evian und Bridgestone zu ihren Kunden. Im Jahr 2013 konnte die Gruppe ihren
Umsatz auf 70 Mio. US-Dollar steigern und prognostiziert für das laufende
Geschäftsjahr ein Jahresergebnis von 100 Mio. US-Dollar. Für 2015 plant die
Unternehmensgruppe den Börsengang an der NASDAQ.

Weitere Informationen unter:

www.ebuzzing.com
https://facebook.com/Ebuzzing
https://twitter.com/Ebuzzing_DE

Pressekontakt:

Ebuzzing Deutschland
Florian Brill
Marketing & PR Manager D-A-CH
Tel: +49 40 537 99 50 52
E-Mail: florian.brill@ebuzzing.com

Agentur Frau Wenk +++ e.K.
Andrea Buzzi
+49 40 32 90 47 38 – 15
ebuzzing@frauwenk.de
www.frauwenk.de

> Download the press release

 

Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn