Teads erzielt Rekordumsatz in 2015

Ausbau des US-Marktes sowie der mobilen Video-Reichweite sorgen für rasantes Wachstum
● 130 Millionen Euro Umsatz
● 70 Prozent organisches Wachstum gegenüber dem Vorjahr
● 500 Prozent Umsatzsteigerung im Bereich Mobile im Vergleich zum Vorjahr
● Laut comScore belegt Teads Platz eins bei den weltweiten Unique Viewers
New York und London, 24. Februar 2016 Teads, weltweiter Marktführer für native Videowerbung und Monetarisierungsplattform für Publisher, vermeldet heute einen Rekordumsatz von 130 Millionen Euro für das Jahr 2015. Das entspricht einem organischen Wachstum von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Unternehmen hat damit zum vierten Mal in Folge ein positives EBITDA erzielt.
Bertrand Quesada, CEO bei Teads, sagt: „2015 war das Jahr, in dem Teads sein Geschäftsmodell weltweit etabliert hat. Unser US-Geschäft, mit dem wir 2013 operativ gestartet sind, verzeichnete ein enormes Wachstum bei einem gleichzeitig sehr stabilen Absatz in Großbritannien und Europa. Das Outstream-Bewegtbildformat, das wir seit 2012 in den Markt einführen, wird immer mehr zum Branchenstandard. Das Potential von Outstream ist weitaus größer als das von Pre-Roll, da es Publishern neue Möglichkeiten für die Monetarisierung ihres mobilen Traffics eröffnet.“
Die native Bewegtbildplattform von Teads wird bereits von zahlreichen Premium-Publishern auf der ganzen Welt genutzt, darunter The Washington Post, Reuters, Forbes, Mashable, Le Monde, Les Echos, Die Welt, The Guardian, The Telegraph, La Repubblica, Il Messaggero, ABC, Nikkei, Asahi, O Globo, etc.
Großes Angebot an mobilem Video-Inventar
Dank der inRead Video-Technologie, die auf iOS und Android sowohl im mobilen Netz als auch innerhalb von Apps verfügbar ist, verzeichnet Teads einen Anstieg seiner Reichweite auf bis zu 745 Millionen Unique Visitors im Monat, davon 425 Millionen auf mobilen Endgeräten und 320 Millionen auf Desktop.
Laut comScores Video Metrix Data von Dezember 2015, erreicht die native Videoplattform von Teads
den ersten Platz nach weltweiten Unique Viewers im Video Ad Ecosystem Report und überholt damit sogar Facebooks LiveRail, AOLs Adapt.tv, Yahoos Brightroll, Videology und SpotX.
Pierre Chappaz, Executive Chairman bei Teads, sagt: „Teads hält sein Versprechen, Bewegtbildwerbung neu zu erfinden. Wir bieten unseren Kunden das weltweit größte und hochwertigste Premium-Inventar für programmatische mobile Bewegtbildwerbung. Damit treibt Teads den gesamten Markt der programmatischen Videowerbung an, in dem aktuell erst 20 Prozent des Inventars für mobile Werbung verfügbar ist. Die Zukunft der mobilen Videovermarktung liegt daher nicht in Pre-Roll-, sondern in den nativen Werbeformaten.“
Bildmaterial
Bertrand Quesada, CEO bei Teads
http://www.frauwenk.de/mediaserver/Teads/Bertrand_Quesada.jpg
Pierre Chappaz, Executive Chairman bei Teads
www.frauwenk.de/mediaserver/Teads/Pierre_Chappaz_Teads_print.jpg
Über Teads
Teads wurde im Jahr 2011 gegründet und ist der weltweit führende Anbieter nativer Videowerbung und eine Monetarisierungsplattform für Publisher. Websitebetreiber schaffen mit Teads brandneues Videoinventar, das über Teads Vertriebsteam, in Eigenvermarktung oder programmatisch monetarisiert wird. Teads native Videowerbung umfasst eine Reihe von Formaten, die im Herzen des redaktionellen Inhalts von Webseiten platziert wird. So spielt inRead das Video innerhalb eines Artikels zwischen den Absätzen aus und hat damit den Video-Werbemarkt wesentlich verändert. Es kreiert ein beispielloses Niveau an Premium-Inventar, das zuvor gar nicht existierte. Werbungtreibende und Agenturen können auf dieses hochklassige Premium-Inventar, das sowohl für Desktop als auch mobil verfügbar ist, programmatisch oder per Managed Services zugreifen. Teads hat über 400 Mitarbeiter, davon 100 im Innovationsteam. Das Unternehmen verfügt in den USA, Lateinamerika, Europa und Asien über 26 Büros in 18 Ländern.
Für weitere Informationen oder Interviewanfragen:
Agentur Frau Wenk+++ e.K.
E-Mail: teads@frauwenk.de
Mobile: (040) 32 90 47 38 – 0
Facebook
Google+
Twitter
LinkedIn